Stundenlanger Stau auf der A7

Frau kommt bei Unfall ums Leben

Kassel - Eine tote Frau und mehrere Verletzte: Das ist die Bilanz zweier Unfälle in Nordhessen. Auf der B80 verunglückte eine Frau tödlich, auf der A7 sorgte ein Unfall für einen stundenlangen Stau, drei Menschen wurden verletzt.

Eine junge Frau ist gestern mit ihrem Auto im Regen verunglückt und gestorben. Die 19-Jährige aus Witzenhausen war auf der Bundesstraße 80 nahe Gut Freudenthal unterwegs. Am Ende einer leichten Rechtskurve kam sie auf nasser Fahrbahn ins Schleudern und prallte mit der Beifahrerseite in ein entgegenkommendes Auto, wie die Polizei berichtete.

Die junge Frau sei hierbei so schwer verletzt worden, dass sie noch an der Unfallstelle starb. Die beiden Insassen des entgegenkommenden Autos, ein 45-Jähriger und eine 39-Jährige, wurden mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Der Schaden wird auf 18.000 Euro geschätzt. Die Bundesstraße war für zwei Stunden voll gesperrt.

Fünf Stunden Sperrung auf der A7

Außerdem hat gestern ein Unfall die Autobahn 7 zwischen Lutterberg und Kassel lahmgelegt. Nach Polizeiangaben war ein Laster an einem Stauende auf einen vorausfahrenden Lkw aufgefahren. Dabei wurde das Führerhaus zum Teil abgerissen. Fahrzeugteile flogen auf die Fahrbahn und gegen ein vorbeifahrendes Auto. Der Fahrer des Lasters wurde schwer verletzt, die beiden leichter verletzten Insassen des Autos kamen ebenfalls ins Krankenhaus.

Die Bergung der Wrackteile dauerte fünf Stunden. Der Unfall ereignete sich gegen 15.30 Uhr - aufgehoben wurde die Sperrung um 20.30 Uhr, wie das Polizeipräsidium Nordhessen am Abend berichtete. Die Autobahnstation Baunatal schätzte den Sachschaden auf 100.000 Euro. Wegen ausgetretener Betriebsstoffe wurde die Wasserbehörde eingeschaltet.

(dpa)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion