Ordensschwestern auf Abwegen

Frankfurt (nb) - Zwei Ordensschwestern haben gestern Nachmittag gleich zwei Verkehrsunfälle kurz hintereinander gehabt. Die beiden Gottesfrauen waren zu einer Tagung im Dominikanerkloster unterwegs.

Nach Angaben der Polizei waren die beiden Frauen gegen 9.35 Uhr auf der Kreuzung Friedberger Landstraße/Rothschildallee zunächst mit einem anderen Auto kollidiert. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen leichter Sachschaden, Personen wurden jedoch nicht verletzt.

Die beiden Schwestern befürchten jedoch offenbar, dass ihr Fahrzeug als Folge des Unfalls liegenbleiben könnte und so baten sie die Polizei, sie noch bis zum Dominikanerkloster zu begleiten. Die Beamten kamen der Bitte nach und fuhren den beiden Schwestern in einem Streifenwagen hinterher.

Am Dominikanerkloster mussten die Polizisten allerdings verblüfft feststellen, dass die beiden Frauen eine unkonventionelle Abkürzung nahmen: Sie bogen nämlich von der Kurt-Schumacher-Straße in die Dominikanergasse ab, hatten dabei jedoch eine Treppe übersehen. Das Auto blieb auf den Stufen hängen und musste von einem Abschleppkran befreit werden. An dem Fahrzeug und an der Treppe entstand kein Sachschaden.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Arno Bachert/pixelio.de

Kommentare