Rettungshubschrauber im Einsatz

Schwerverletzter nach Auffahrunfall auf der A3

Frankfurt - Auf der A3 bei Frankfurt wurden bei einem Auffahrunfall drei Autofahrer teilweise schwer verletzt. Ein aus Richtung Köln kommender Autofahrer hat das Ende eines Staus übersehen und raste in die Fahrzeuge.

Bei einem Auffahrunfall auf der A3 bei Frankfurt sind heute Morgen gegen 8.35 Uhr drei Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei hatte ein aus Richtung Köln kommender Autofahrer im morgendlichen Berufsverkehr das Ende eines Staus übersehen. Sein Pkw schob zwei vor ihm ausrollende Wagen ineinander. Durch den Aufprall drehte sich das mittlere Fahrzeuge mehrfach und prallte in die Betonleitplanke. Dabei erlitt der 40 Jahre alte Fahrer schwere Verletzungen, er wurde im Auto eingeklemmt. Die Autobahn musste gesperrt werden und ein Rettungshubschrauber brachte den 40-Jährigen ins Krankenhaus. Die Fahrer der anderen Autos erlitten leichtere Verletzungen. Den Schaden schätzte die Polizei auf rund 22.000 Euro. Die A3 war gegen 11 Uhr wieder komplett frei. (dpa)

Schwere Lkw-Unfälle auf der A3: Bilder

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion