Ein Toter, vier Verletzte

Tödlicher Unfall auf A4: Helfer stirbt

+

Herleshausen/Bad Hersfeld - Schwerer Unfall auf der Autobahn 4 bei Herleshausen: Ein Helfer kommt bei dem Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen ums Leben, vier Menschen werden verletzt.

Tragischer Ausgang für zwei Männer, die nach einem Unfall auf der Autobahn 4 bei Herleshausen (Werra-Meißner-Kreis) helfen wollten: Ein schleuderndes Auto tötete einen der Helfer im Alter von 84 Jahren und verletzte einen 24-Jährigen lebensgefährlich. Wie die Autobahnpolizei in Bad Hersfeld berichtete, hatten gestern Nachmittag nach einem Unfall mehrere hilfsbereite Autofahrer auf dem Seitenstreifen angehalten. Kurz darauf geriet ein weiterer Wagen aus Gießen wegen überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern und fuhr in die Unfallstelle.

Er prallte mit voller Wucht gegen das Auto, in dem der 84-Jährige aus Gerstungen in Thüringen saß. Dieser starb noch an der Unfallstelle. Der 24-Jährige aus Hildesheim in Niedersachsen war gerade dabei, ein Warndreieck aufzustellen, als ihn der schleudernde Wagen erfasste. Er wurde lebensgefährlich am Kopf verletzt. Seine Mutter sowie der 33-jährige Fahrer aus Gießen erlitten einen Schock.

(dpa)

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion