Unfall am Gambacher Kreuz

Fußgänger auf der A5 überfahren und getötet

Gießen - Ein Fußgänger ist auf einer Autobahn in der Nähe von Gießen von zwei Autos überfahren und getötet worden. Warum der 45-Jährige in der Nacht zum Sonntag zu Fuß am Gambacher Kreuz über die A5 lief, war nach ersten Ermittlungen der Polizei in Gießen unklar.

Die Behörden erhoffen sich Hinweise von einer Obduktion der Leiche.

Gegen 0 Uhr wurde ein 45-jähriger Mann aus Litauen auf der Autobahn 5 in Höhe Gambacher Kreuz bei Gießen von zwei Pkws erfasst und dabei tödlich verletzt. Warum sich der Mann zu Fuß auf der Autobahn aufhielt und wie er dort hingekommen ist, steht noch nicht fest.

Zur weiteren Klärung der Unfallursache wurde seitens der Staatsanwaltschaft in Gießen eine Obduktion des Verstorbenen angeordnet. Der Verstorbene ist etwa 1,65 Meter groß, war mit einer schwarzen Cordhose, einer schwarzen Daunenjacke, beigen Pullover, und schwarzen Schuhen bekleidet. Er hatte einen Rucksack und eine Tasche bei sich. Die Autobahnpolizei in Butzbach bittet in diesem Zusammenhang um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 06033/99321.

dr

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion