Rückstau von mehreren Kilometern

Unfall auf der A5: Pannenfahrzeug gerammt

+

Weiterstadt - Auf der Autobahn 5 ist es zum einem Unfall zwischen drei Fahrzeugen gekommen. Zwei Autofahrer mussten verletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Zudem entstand ein langer Rückstau an der Unfallstelle.

Heute Morgen gegen 11.25 Uhr kam es auf der Autobahn 5 zwischen der Anschlussstelle Langen/Mörfelden und Weiterstadt in südlicher Fahrtrichtung zu einem Unfall mit drei Fahrzeugen. Wie die Polizei berichtet, wurden zwei Autofahrer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, an ihren Autos entstand Totalschaden. Ein 40-jähriger Autofahrer kam mit seinem Wagen aus bislang ungeklärter Ursache kurz vor Weiterstadt von der linken Fahrspur nach rechts ab. Hierbei stieß der Audi zuerst gegen den Auflieger eines Sattelzugs. In der Folge prallte das Auto gegen die linke Fahrbahnbegrenzung. Dabei riss das linke Vorderrad ab und das Auto schleuderte über die komplette Fahrbahn auf den rechten Standstreifen.

Genau an dieser Stelle hatte zufällig ein anderer Fahrer wegen einer Panne angehalten. Der Audi drückte das Auto gegen die rechte Leitplanke. Der 32-jährige Fahrer konnte sich nur noch über die Heckklappe aus seinem Auto befreien, da das Fahrzeug zwischen Leitplanke und Audi eingekeilt war. Beide Autos mussten abgeschleppt werden. Der Auflieger des Sattelzuges wurde nur leicht beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf mindestens 36.500 Euro geschätzt. Neben Rettungsdienst und Polizei war auch die Freiwillige Feuerwehr Mörfelden im Einsatz. Während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten mussten zwei Fahrstreifen gesperrt werden. Hierdurch kam es im Bereich der Unfallstelle zu einem Rückstau von mehreren Kilometern. Gegen 12.40 Uhr war die Fahrbahn wieder frei.

Ein betrunkener Autofahrer hatte bei Darmstadt erst vor zwei Tagen einen Unfall mit mehreren Verletzten verursacht. Wie die Polizei mitteilte, verlor er auf regennasser Fahrbahn der A5 in Höhe der Anschlussstelle Seeheim-Jugenheim die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Massen-Karambolage auf der A5 (2012)

Massen-Karambolage auf der A5: Bilder vom Unfallort

dr

 

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion