Pakete und Briefe verbrennen

A5: Post-Lastwagen in Flammen

Reiskirchen - Brand auf der A5 bei Reiskirchen: Nach einem Unfall brennt ein Lkw der Post mitsamt den geladenen Paketen und Briefen vollständig aus.

Ein Post-Lastwagen hat auf der Autobahn 5 bei Gießen einen Autotransporter gestreift und ist in Flammen aufgegangen. Bei der Kollision zwischen Reinhardshain und Reiskirchen wurde der Tank des Lastwagens aufgerissen, wie ein Polizeisprecher am frühen Mittwochmorgen sagte. Die A5 wurde zunächst voll gesperrt. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, es entstand allerdings ein Sachschaden von fast 200.000 Euro.

Der Autotransporter hatte wegen einer Panne auf dem Standstreifen angehalten. Nach Angaben eines Sprechers fiel ein Teil der Ladung des Post-Wagens bei dem Unfall auf die Straße. Einige Pakete und Päckchen seien verbrannt. Der Autotransporter hatte demnach sieben Neuwagen geladen, die alle beschädigt wurden. Auch die Fahrbahn sei in Mitleidenschaft gezogen worden und müsse nun repariert werden. Für die Zeit der Arbeiten gilt an der Stelle ein Tempolimit. (dpa)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion