Mann bei Unfall auf der A5 schwer verletzt

Weiterstadt (dr) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 5 ist heute gegen 9 Uhr zwischen Weiterstadt und Darmstadt ein 27 Jahre alter Mann aus Frankfurt schwer verletzt worden. Er kam mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. Der Verursacher flüchtete.

Der Mann war mit seinem Pkw auf dem dritten Fahrstreifen der insgesamt vierspurigen Autobahn in Richtung Darmstadt unterwegs. Wie die Polizei berichtet, wurde er von einem anderen, bislang noch unbekannten Autofahrer überholt und dabei geschnitten.

Der Frankfurter verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet nach rechts und stieß dort mit zwei in gleicher Richtung fahrenden Lastwagen zusammen. Der Wagen des 27-Jährigen schleuderte schließlich rechts in die Leitplanke. Der Unbekannte, der den Unfall durch sein Überholmanöver verursacht hatte, setzte seine Fahrt in Richtung Darmstadt ohne anzuhalten fort. Die beiden Lastwagen wurden bei dem Crash beschädigt. Die zwei Fahrer, ein 40 Jahre alter Mann aus Weinheim und ein 53-jähriger Mann aus Weiterstadt, blieben glücklicherweise unverletzt.

Rechte Fahrspuren auf der A5 gesperrt

Die beiden rechten Fahrspuren wurden für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Der Verkehr wurde auf den beiden freien Fahrstreifen vorbeigeleitet. Es kam zu einem etwa drei Kilometer langen Rückstau. Die Sperrung wurde erst kurz vor 12 Uhr wieder aufgehoben. Die Polizei geht von einem Gesamtschaden von rund 11.500 Euro aus.

Gesucht wird nun der flüchtige Unfallfahrer. Nach Hinweisen von Zeugen, soll es sich um ein älteres Modell eines silbergrauen Fiat Punto gehandelt haben. Zeugen, die Hinweise zu dem gesuchten Fahrzeug oder zum Unfallgeschehen geben können, werden gebeten, sich mit der Autobahnpolizei unter der Rufnummer 06151/87560 zu melden.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Kommentare