Massenunfall auf der A5

Gießen (cor) - Acht Autos sind gestern Abend auf der A5 in Höhe der Raststätte Wetterau Ost zusammengeprallt. Dabei verletzten sich zwei Personen schwer, fünf weitere leicht.

Gegen 21 Uhr kollidierten in nörtlicher Richtung aus bisher ungeklärter Ursache ein LKW und ein PKW miteinander. Dabei prallte der PKW gegen eine Betongleitwand und blieb auf dem mittleren der drei Fahrstreifen stehen.

Mehrere nachfolgende Wagen konnten nicht mehr bremsen und kollidierten bei dem Versuch, dem Unfallauto auszuweichen. Dabei wurden zwei Personen schwer und fünf Personen leicht verletzt.

Insgesamt waren fünf Rettungswagen und 25 Feuerwehrleute aus Rossbach im Einsatz. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro. Während der Aufräumarbeiten blieb die Autobahn für etwa zwei Stunden voll gesperrt.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa / Symbolbild

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare