Autofahrer auf der A66 tödlich verunglückt

Gründau/Rothenbergen (dr) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 66 ist ein Mann um Leben gekommen. Der rechte Fahrsteifen musste für mehrere Stunden gesperrt werden. 

Gegen 15.40 Uhr ereignete sich auf der Autobahn A66 ein folgenschwerer Unfall, bei dem ein 54-jähriger Mann ums Leben kam. Nach Erkenntnissen der Polizei war der Verunglückte mit einem Auto von Fulda in Richtung Frankfurt unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Gründau-Lieblos und Langenselbold kam der Wagen aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Leitplanke. Das Auto stieß gegen eine Betonleitwand und kippte seitlich um. Hierbei erlitt der alleine im Fahrzeug befindliche Fahrer erhebliche Kopfverletzungen.

Laut Polizeimeldung verstarb der Fahrer noch an der Unfallstelle. Der rechte Fahrstreifen der A66 ist in Fahrtrichtung Frankfurt wurde bis 19.40 Uhr gesperrt. Der Sachschaden am Fahrzeug wird auf 6000 Euro beziffert. Die Polizeiautobahnstation in Langenselbold bittet um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06183 911550.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare