Toter und sechs Verletzte bei Unfall auf A661

+
Ein Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Auto hat einen 34 Jahre alten Koreaner auf der Autobahn 661 bei Frankfurt-Preungesheim das Leben gekostet.

Frankfurt - Ein Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Auto hat einen 34 Jahre alten Koreaner auf der Autobahn 661 bei Frankfurt-Preungesheim das Leben gekostet.

Bei dem schweren Verkehrsunfall sind nach Angaben der Polizei in der Nacht zum Montag noch sechs andere Menschen schwer verletzt worden. Ersten Ermittlungen zufolge war ein 33-Jähriger zwischen den Anschlussstellen Friedberger Landstraße und Bad Vilbel als Falschfahrer unterwegs und kollidierte mit dem Auto des 34-Jährigen.

Der Koreaner sowie seine 35 und 41 Jahre alten Mitfahrer mussten von der Feuerwehr aus dem demolierten Wrack herausgeschnitten werden. Der 34-Jährige starb noch an der Unfallstelle - die Mitfahrer überlebten schwer verletzt. Im Auto des Unfallverursachers wurden der 33-Jährige selbst, dessen 20 Jahre alter Beifahrer sowie ein fünf Jahre altes Kind schwere verletzt. Eine 33-jährige Mitfahrerin kam mit leichten Verletzungen davon. Die Autobahn war in südliche Richtung mehrere Stunden lang gesperrt.

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare