Überholmanöver endet in Leitplanke

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf der A661

+

Frankfurt - Bei einem Motorradunfall auf der A661 in Höhe des Bad Homburger Kreuzes ist gestern ein Mann getötet worden. Der 57-jährige Motorradfahrer verlor bei einem Überholvorgang die Kontrolle und prallte gegen die Mittelleitplanke.

Wie die Polizei berichtet, befuhr gestern Abend gegen 18.35 Uhr ein 57 Jahre alter Mann die Autobahn 661 aus Richtung Oberursel in Richtung Frankfurt und überholte gerade mit hoher Geschwindigkeit ein Fahrzeug, als er die Kontrolle über sein Motorrad verlor und gegen die Mittelschutzplanke prallte.

Dabei wurde der Mann von seinem Bike geschleudert und erlitt tödliche Verletzungen. Das Motorrad rutschte weiter und kam nach etwa 100 Metern zum Liegen. Zur genauen Ermittlung der Unfallursache wurde ein Gutachter angefordert. Die A661 musste in beide Richtungen gesperrt werden. Der Verkehr wurde jeweils auf den Parallelfahrbahnen an der Unfallstelle vorbei geleitet, so dass es zu keinen größeren Behinderungen kam. An dem Unfall waren keine weiteren Fahrzeuge beteiligt.

Erst Anfang des Monats kam es zuletzt auf der A661 zu einem schweren Unfall. Ein 22-Jähriger erlitt einen epileptischen Anfall, als er gerade mit seinem Auto in Richtung Egelsbach unterwegs war.

dr

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion