Unfall auf A661

Mann stirbt nach Zusammenstoß

Frankfurt (dr/dpa) - Bei einem schweren Verkehrsunfall ist heute Morgen ein 31-jähriger Mann tödlich verunglückt. Der Fahrer war nach einer Kollision auf der Autobahn 661 stehen geblieben, ein anderes Fahrzeug raste ungebremst in den Wagen. 

Ein Autofahrer aus Neu-Anspach ist heute Morgen bei einen Unfall auf der Autobahn 661 zwischen Oberursel und Bad Homburg ums Leben gekommen. Der Mann hatte mit seinem Fahrzeug einen Lastwagen gestreift, berichtete ein Polizeisprecher in Frankfurt. Aus bislang noch ungeklärter Ursache fuhr er links ins Heck eines vor ihm befindlichen Sattelzuges, schleuderte nach links auf die Überholspur und wurde dort von einem Wagen erfasst, der von einem 47-Jährigen aus Oberursel gelenkt wurde.

Dem 63-jährigen Führer des Sattelzuges gelang es, den Lkw auf dem Seitenstreifen zum Stillstand zu bringen. Der Mann, der mit seinem Wagen den 31-Jährigen rammte wurde verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Wie die Polizei berichtet, entstand an den beteiligten Fahrzeugen ein Sachschaden von zusammen mehreren tausend Euro. Die A661 musste in der Zeit zwischen 04.50 Uhr und 07.45 Uhr zwecks Unfallaufnahme und Bergung von Verletzten und Fahrzeugen gesperrt werden.

Die Polizeiautobahnstation Frankfurt bittet Zeugen des Unfalles sich mit ihr telefonisch unter der Rufnummer 069-75546400 in Verbindung zu setzen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Georg

Kommentare