Mann über Fahrbahn geschleudert

Beim Radwechsel auf Autobahn angefahren

Frankfurt - Schwer verletzt worden ist ein 50-Jähriger am Montagnachmittag bei einem Unfall am Frankfurter Kreuz auf der Autobahn 5 in Richtung Kassel. Beim Radwechsel wurde der Mann von einem anderen Auto angefahren und auf den Standstreifen geschleudert.

Wie die Polizei berichtet, war der 50 Jahre alte Mann mit seinem Fahrzeug nach einem Reifenschaden auf der A5 liegengeblieben. Als er aus dem Wagen stieg, um das Ersatzrad aus dem Kofferraum zu holen, fuhr ein 24-Jähriger mit seinem Auto aus noch unbekannten Gründen nahezu ungebremst in das Heck des auf dem Standstreifen stehenden Pannenfahrzeugs.  

Der 50-Jährige wurde auf den Standstreifen geschleudert. Mit schweren Verletzungen wurde der Mann in ein Krankenhaus gebracht. Der 24-Jährige erlitt leichte Verletzungen und kam ebenfalls in eine Klinik. Der Schaden beläuft sich auf etwa 25.000 Euro. Bis auf eine Fahrspur musste die Autobahn für etwa zwei Stunden gesperrt werden.

Die Polizei sucht Zeugen des Unfalls, Tel.: 069/75546400.

akr

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion