Helfer löschen in Brand geratenes Unfallauto

Wartenberg/Lauterbach - Nach einem Zusammenstoß ist ein Auto auf einer Bundesstraße in Osthessen in Brand geraten. Andere Verkehrsteilnehmer haben geistesgegenwärtig reagiert und das Auto selbst gelöscht.

Vier Verletzte, ein in Brand geratenes Auto und mutige Helfer am Unglücksort: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstag ereignete. Für die Insassen ging der Crash in Wartenberg jedoch nicht besonders glimpflich aus.

Die 34 Jahre alte Pkw-Fahrerin kam mit ihrem Auto ins Schleudern und geriet in den Gegenverkehr. Ihr Auto kollidierte mit dem Wagen einer 55-Jährigen. Diese wurde zwar nur leicht verletzt. Die 34-Jährige musste aber schwer verletzt mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Ihre vier und sechs Jahre alten Kinder zogen sich Blessuren zu.

dpa/lhe/cor

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelion.de / Kurt Michel

Kommentare