Kollision mit Brücke: Lkw-Fahrer unterschätzt Ladung

Frankfurt (cor/dpa) - Nicht umsonst weisen Schilder in der Regel auf die Höhe von Brücken hin. Für den Fahrer eines Lkws kommt dieser Tipp zu spät: Er knallte mit dem Bagger auf der Ladefläche seines Transporters an eine niedrige Brücke.

Wie die Polizei berichtet, fuhr der 56-jährige Fahrer mit seinem Lkw gestern Vormittag auf der Babenhäuser Landstraße in Richtung des Offenbacher Kreuzes. Geladen hatte der Mann einen großen Hydraulikbagger, der auf der Ladefälche eine Höhe von 4,80 Meter erreichte.

 Auf seiner Fahrt näherte sich der Lkw einer Fußgängerbrücke, die die Fahrbahn in einer Höhe von nur 4,60 Meter quert. Der Zusammenstoß - vorprogrammiert. Sowohl die Brücke als auch der Hydraulikbagger wurden schwer beschädigt. Austretendes Hydrauliköl verschmutze die Fahrbahn auf einer Länge von rund 200 Metern.

Der Gesamtsachschaden beziffert die Polizei auf mindestens 20.000 Euro, Personen wurden nicht verletzt. Während der Reinigungsarbeiten kam es laut der Ordnungshüter immer wieder zu Verkehrsbehinderungen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Arno Bachert/ Pixelio.de

Mehr zum Thema

Kommentare