Auto stürzt von Brücke auf Gleise

+
Glück im Unglück: Der Fahrer wurde nur leicht verletzt.

Frankfurt - Ein 20 Jahre alter Autofahrer ist am Montagmorgen mit seinem Wagen von einer Schnellstraße bei Schwalbach am Taunus auf die Bahngleise gestürzt.

Der Mann aus Glashütten wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, wie die Bundespolizei in Frankfurt berichtete. „Er hatte unglaubliches Glück“, sagte ein Polizeisprecher. Die S-Bahnstrecke der Linie 3 war zwischen Bad Soden und Eschborn-Niederhöschststadt rund drei Stunden komplett gesperrt. Ab 11.28 Uhr rollten die Bahnen wieder.

Der Fahrer war gegen 8.30 Uhr auf der Landesstraße 3005 von Kronberg in Richtung Frankfurt aus zunächst ungeklärter Ursache von der Straße abgekommen, an der Leitplanke vorbei die Böschung herunter gerast und schließlich mit seinem Fahrzeug auf den Gleisen gelandet. „Das Fahrzeug ist Totalschaden“, sagte der Polizeisprecher. Wie viele Züge ausfielen und verspätet waren, stand zunächst nicht genau fest.

(dpa)

Quelle: op-online.de

Kommentare