Straßenbahn außer Kontrolle

Frankfurt - Eine Kollision der anderen Art hat sich gestern Nacht in Sachsenhausen ereignet. Beim Zusammenstoß eines Linienbusses mit einer Straßenbahn sind drei Menschen verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilt, war der 36-jährigen Straßenbahnfahrerin gegen 0.25 Uhr plötzlich schwarz vor Augen geworden, sie fuhr daraufhin ungebremst in eine Kreuzung. Die Straßenbahn rammte in der Hedderichstraße  einen Bus, der gerade über die Schienen fuhr.

Der Unfall ereignete sich just an einer Stelle, an der sich Schienen und Fahrbahn ohne bauliche Trennung kreuzen. Autos haben in diesem Bereich Vorfahrt. Die Straßenbahn kam aus Richtung Südbahnhof, der Linienbus aus Richtung Schweizer Platz.

Durch den Zusammenprall erlitten die Straßenbahnfahrerin, der Busfahrer sowie ein 64-jähriger Fahrgast des Busses leichte Verletzungen. Es entstand ein Schaden von bis zu 200.000 Euro. 

Die beschädigte Straßenbahn konnte in ein Depot geschleppt werden. Weitaus schwieriger gestaltete sich die Bergung des Busses, der unter einer Oberleitung zum Stehen kam. Die Hedderichstraße musste zwischen Schweizer Platz und Diesterwegplatz bis 3.30 Uhr voll gesperrt werden.

dpa/lhe/cor

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Pixelio.de/Danny König

Kommentare