Feuerwehr befreit Frau

Zehn Verletzte bei Unfall in Darmstadt

Darmstadt/Hünfeld - Ein Mann rast in Darmstadt an einer roten Ampel in das vor ihm stehende Auto, das wegen des heftigen Zusammenstoßes noch auf zwei weitere Pkw prallt, zehn Menschen werden verletzt. In Hünfeld befreit die Feuerwehr eine Frau aus ihrem Wagen.

Zehn Menschen sind bei einem Auffahrunfall in Darmstadt verletzt worden. Wie die Polizei heute weiter mitteilte, krachte ein 57-Jähriger mit seinem Auto ungebremst auf einen Wagen, der vor ihm an einer roten Ampel hielt. Der Aufprall war so heftig, dass noch zwei weitere Fahrzeuge aufeinander geschoben wurden. In den vier Autos saßen zehn Menschen, die alle verletzt und in Krankenhäusern behandelt wurden. Bei dem Unfall am frühen Samstagabend entstand ein Schaden von rund 30.000 Euro. Zwei Autos waren nur noch Schrott. Der 57-jährige Verursacher sei wohl etwas unaufmerksam gewesen, hieß es weiter.

Eine 20-jährige Autofahrerin ist bei einem weiteren Unfall in Hünfeld (Landkreis Fulda) verletzt worden. Wie die Polizei weiter mitteilte, kam ihr Kleinwagen am Samstagabend von der Straße ab, prallte gegen einen Baum und kippte auf die rechte Seite. Die junge Frau, die in dem demolierten Auto gefangen war, alarmierte mit ihrem Mobiltelefon die Feuerwehr. Die Retter schnitten das Dach des Fahrzeugs ab und zogen die 20-Jährige ins Freie. Sie kam mit leichten Blessuren ins Krankenhaus. Der Schaden beträgt rund 1500 Euro.

Massenkarambolage auf A5: Lkw-Trümmerhaufen

Massenkarambolage auf A5: Lkw-Trümmerhaufen

(dpa)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion