Auto kracht in stehenden Roller: Fahrer schwerverletzt

Frankfurt - Ein Autofahrer passt nicht auf und kracht einer roten Ampel in einen bereits stehenden Rollerfahrer. Dieser erleidet durch den Unfall schwere Verletzungen.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Habsburgerallee in Frankfurt wurde gestern Mittag um 13.20 Uhr der Fahrer eines Motorrollers schwer verletzt. Laut Angaben der Polizei hielt der 51 Jahre alte Frankfurter hinter einem Auto an einer roten Ampel. Von hinter näherte sich ein weiterer Wagen, dessen 70 Jahre alter Fahrer die stehenden Fahrzeuge zu spät bemerkte und auf den Roller auffuhr. Dabei wurde dieser auf das vor ihm stehende Auto geschleudert.

Der Rollerfahrer erlitt schweren Verletzungen und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die 67 Jahre alte Beifahrerin des vorderen Autos wurde wegen eines Schocks noch am Unfallort behandelt. Durch den Unfall entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5.500 Euro.

Die häufigsten Unfallursachen in unserer Region

dani

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion