Verursacher fährt über rote Ampel

Mutter und Sohn bei Unfall im Auto eingeklemmt

+

Frankfurt - Weil ein Taxifahrer eine rote Ampel missachtet, kommt es zu einem Unfall. Die Folge: Drei Schwerverletzte.

Ein Unfall mit Folgen ereignete sich heute Morgen gegen 6 Uhr an der Kreuzung der Olof-Palme-Straße/Marie-Curie-Straße in Frankfurt: Beim Zusammenstoß zwischen zwei Autos wurden insgesamt drei Personen schwer verletzt. Der vermeintliche Unfallverursacher, ein 48 Jahre alter Taxifahrer, war alleine in seinem Fahrzeug auf der Olof-Palme-Straße in Richtung Riedberg unterwegs. Vermutlich missachtete er eine rote Ampel und stieß an der Kreuzung zur Marie-Curie-Straße mit dem Wagen einer 49 Jahre alten Frau zusammen. Diese war zusammen mit ihrem 26 Jahre alten Sohn, der auf dem Beifahrersitz saß, unterwegs.

Die Fahrerin und ihr Sohn wurden sogar im Auto eingeklemmt und mussten durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Nach medizinischer Erstversorgung am Unfallort wurden alle drei Beteiligten zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. An den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Schadenssumme beläuft sich auf 35.000 Euro. Auf Grund des Unfalles musste die Marie-Curie-Straße bis kurz vor 9 Uhr komplett gesperrt werden. Auch die Ausfahrten auf der A661 konnten von beiden Richtungen aus nicht genutzt werden. Es bildeten sich lange Staus.

Bus rast in Menschenmenge (Archiv)

Flughafen Frankfurt: Bus rast in Menschenmenge

dani

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion