80-Jährige übersah offenbar seine Zeichen

Verkehrspolizist auf Kreuzung angefahren

+

Frankfurt  - Bei einem Verkehrsunfall auf der Eschersheimer Landstraße in Frankfurt ist heute Morgen gegen 9.30 Uhr ein Mitarbeiter der Stadtpolizei verletzt worden.

Weil die Ampelanlage im Kreuzungsbereich Eschersheimer Landstraße / Hügelstraße ausgefallen war, regelten zwei Mitarbeiter der Stadtpolizei den Verkehr.

Ersten Ermittlungen zufolge erkannte eine 80-jährige Audi-Fahrerin, die auf der Eschersheimer Landstraße stadtauswärts fuhr, das Anhaltezeichen des Stadtpolizisten zu spät. Sie fuhr auf die Kreuzung und prallte mit einem 40 Jahre alten Renault-Fahrer zusammen, der die Hügelstraße in Richtung Jean-Monnet-Straße entlang fuhr und zuvor durch den Stadtpolizisten "grünes Licht" bekommen hatte.

Durch den Zusammenstoß verlor die Frau vermutlich die Kontrolle über ihr Fahrzeug und fuhr den auf der Kreuzung stehenden Stadtpolizisten an. Er erlitt Prellungen, durfte das Krankenhaus nach einem kurzen Aufenthalt aber wieder verlassen. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Weiterer Verkehrsunfall in Rödelheim

Bei einem anderem Unfall in Frankfurt-Rödelheim musste die Feuerwehr heute Nacht gegen 0.30 Uhr eine junge Frau befreien, die in ihrem Fiat eingeklemmt war. Was war passiert?

Ein 22-jähriger Mann aus dem Rhein-Neckar-Kreis fuhr am Freitagmorgen gegen 0.25 Uhr mit seinem Citroen Jumper die Lorscher Straße in Richtung Eschborn entlang. Zum gleichen Zeitpunkt wollte eine 28-Jährige aus dem Bodenseekreis mit ihrem Fiat 500 von der Friedrich-Kahl-Straße nach links in die Lorscher Straße einbiegen. Dabei erfasste sie der Jumper, woraufhin sie die Kontrolle über ihren Wagen verlor und erst etwa 75 Meter weiter zum Stehen kam.

Weil sie in ihrem Fiat eingeklemmt war und sich nicht selbstständig befreien konnte, rückte die Feuerwehr an.

Die 28-Jährige Frau, ihr 26-jähriger Beifahrer sowie der 22-jährige Fahrer des Citroen wurden bei dem Unfall verletzt und mussten nach erfolgter Erstversorgung zur weiteren Behandlung in Krankenhäuser gebracht werden. Am Fiat entstand wirtschaftlicher Totalschaden, den Sachschaden am Citroen beziffert die Polizei auf etwa 6.000 EUR.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare