Kurzzeitige Vollsperrung

Unfall auf A66: Hubschrauber muss landen

+

Frankfurt - Kleiner Unfall, große Folgen: Ein 76-Jähriger stürzte auf der A66 mit seinem Motorrad, er erlitt glücklicherweise nur leichte Verletzungen. Trotzdem musste ein Rettungshubschrauber auf der komplett gesperrten Autobahn notlanden.

Mit leichten Verletzungen kam gestern Nachmittag ein 76 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Unfall auf der A66 davon, trotzdem musste die Autobahn kurzzeitig voll gesperrt werden. Der Rentner war mit seiner Maschine gegen 16.15 Uhr bei stockendem Verkehr auf ein vor ihm fahrendes Auto aufgefahren und dadurch gestürzt. Der 24-jährige Autofahrer hatte wohl keine Schuld. 

Da beim 76-Jährigen schwerere Verletzungen zunächst nicht auszuschließen waren, wurde der Rettungshubschrauber gerufen. Wegen der Landung musste die Autobahn nach Wiesbaden zwischen den Anschlussstellen Eschborn und Höchst für etwa 15 Minuten gesperrt werden. Es kam deshalb zu erheblichen Behinderungen.

Mehrere Verletzte bei Unfall auf A3

Mehrere Verletzte bei  Unfall auf A3

dani

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion