Autofahrerinnen aus Rodgau und Langen beteiligt

A5: Drei Verletzte bei Unfall am Frankfurter Kreuz

Frankfurt - Auf der A5 am Frankfurter Kreuz fahren heute Morgen drei Fahrzeuge ineinander. Die Autobahn muss zeitweise komplett gesperrt werden, weil ein Rettungshubschrauber landet.

Vollsperrung auf der A5: Heute Morgen gegen 9.20 Uhr fuhren eine 46-jährige Frau aus Rodgau, eine 31-jährige Frau aus Langen und ein 31-jähriger Darmstädter auf der A5 in Richtung Kassel. Wie die Polizei berichtet, wollte die Rodgauerin in Höhe des Frankfurter Kreuzes die Spur wechseln und verlor auf der regennassen Straße die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Die nachfolgende Fahrerin aus Langen bremste ab, was jedoch vom Darmstädter zu spät erkannt wurde. Er fuhr der Frau ins Heck. Alle drei Fahrzeugführer wurden bei dem Auffahrunfall verletzt, der Mann musste sogar mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht werden. Die A5 war während der Landung des Helikopters bis 10.20 Uhr komplett gesperrt, danach erfolgte eine sukzessive Freigabe der Spuren. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 25.000 EUR.

Archivbilder

Bilder: Schwerer Unfall auf A5

dani

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion