Sechs Verletzte in Richen

Folgenschwerer Unfall

+
Ein Bild des Schreckens bot sich den herbeigeeilten Rettern am Unfallort in Richen.

Groß-Umstadt-Richen - Spektakulärer Verkehrsunfall mitten in der engen Ortsdurchfahrt von Richen: Einer der sechs Verletzten im Alter von 24 Jahren schwebt in Lebensgefahr.

Gegen 23.20 Uhr war ein 19-jähriger Babenhäuser mit seinen VW Caddy mit zwei Insassen auf der Altheimer Straße aus Richtung Münster kommend unterwegs. An der Kreuzung zur Semder Straßemissachtete der Fahrer nach bisherigen Ermittlungen der Polizei das Stoppschild und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Ein 38-jähriger Autofahrer aus Groß-Umstadt, der in Richtung Klein-Umstadt unterwegs war, konnte eine Kollision mit dem von links kreuzenden Autos nicht mehr verhindern.

Durch die Wucht des seitlichen Aufpralls wurde der Caddy des 19-Jährigen gegen die Gebäudeecke des Saalbaus geschleudert. Hierbei wurden ein 26-jähriger Mitfahrer und der Fahrer schwer verletzt, ein 24-jähriger Mitfahrer lebensgefährlich. Die Mitfahrerinnen im Auto des Umstädters, zwei 15-jährige Mädchen, wurden leicht verletzt, der Fahrer stand unter Schock.

Geisterfahrer baut Unfall auf B45

Geisterfahrer baut Unfall auf B45

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von 12.000 Euro. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Während der Unfallaufnahme, Versorgung der Verletzten und Bergung der beteiligten Fahrzeuge wurde der gesamte Kreuzungsbereich weiträumig gesperrt. Neben den Rettungskräften waren die freiwilligen Feuerwehren Richen, Semd und Groß-Umstadt sowie zwei Streifen der Polizeistation Dieburg im Einsatz.

(eha)

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion