Mit Kopf auf Asphalt geprallt

Auf Weg zum Helmkauf: Radfahrerin stirbt bei Unfall

+

Hohenroda - Eine 66 Jahre alte Frau war gerade auf dem Weg sich einen Fahrradhelm zu kaufen, da stürzte sie mit dem Kopf auf die Straße. Sie starb.

Eine Radfahrerin will sich endlich einen Helm kaufen - und stirbt an den Folgen eines Unfalls auf dem Weg zum Laden. Die 66-Jährige sei einen Tag nach ihrem Unfall bei Hohenroda (Kreis Hersfeld-Rotenburg) an ihren Kopfverletzungen gestorben, berichtete die Polizei in Fulda gestern.

Die Frau und ihr 73-jähriger Mann waren am Mittwochvormittag mit ihren Rädern auf dem Weg zu einem Geschäft gewesen, um sich wegen der Berichterstattung über das aktuelle BGH-Urteil Fahrradhelme zu kaufen. Nahe des Ortsteils Ausbach fuhr die Frau auf das Rad ihres vorausfahrenden Mannes, weil dieser vermutlich gebremst hatte. Sie stürzte und prallte mit dem Kopf auf den Asphalt. Am frühen Donnerstagmorgen starb sie in der Klinik.

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion