Folgenschwerer Sekundenschlaf

Schwerer Unfall: Mann schläft am Steuer ein

Kassel - Ein 24 Jahre alter Mann hat nur Sekunden die Augen geschlossen, das reichte aber aus, um einen schweren Unfall zu bauen. Er fuhr auf einen Laster auf und wurde schwer verletzt.

Folgenschwerer Sekundenschlaf: Ein 24-Jähriger ist heute Morgen auf der A44 am Steuer eingenickt und bei einem Unfall schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben fiel der junge Mann in seinem Kleintransporter gegen 3.20 Uhr in einen kurzen Schlaf und fuhr auf einen Lastwagen auf.

Sein Transporter verkeilte sich am Lkw-Heck und wurde etwa 500 Meter mitgeschleift. Der Fahrer wurde dabei schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Am Kleintransporter entstand den Angaben zufolge ein Schaden von rund 15.000 Euro, am Lastwagen beläuft sich der Schaden auf etwa 2000 Euro.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion