Unfall bei Mörfelden-Walldorf

Frontalcrash mit sechs Verletzten

+

Mörfelden-Walldorf - Ein 21-Jähriger hat bei Mörfelden-Walldorf einen Unfall mit sechs Verletzten verursacht. Unter anderem wurde ein Rad herausgerissen und auf ein Feld geschleudert.

Ein 21-Jähriger hat bei Mörfelden-Walldorf (Kreis Groß-Gerau) einen Unfall mit sechs Verletzten verursacht. Angaben der Polizei vom Sonntag zufolge war er bereits am Freitag auf der Bundesstraße 44 auf die Gegenfahrbahn gekommen und prallte gegen den hinteren Teil eines Autos. Das Rad wurde herausgerissen und in ein Feld geschleudert. Der Fahrer eines zweiten Wagens konnte ausweichen, das dahinterfahrende Auto prallte frontal mit dem Fahrzeug des 21-Jährigen zusammen.

Der Unfallverursacher und der Beifahrer im anderen Auto wurden schwer verletzt. Die restlichen vier Unfallbeteiligten erlitten leichte Verletzungen. Alle wurden in Krankenhäuser gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mindestens 50.000 Euro.

Kuriose Unfälle in der Region

Kuriose Unfälle in der Region

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion