Mann leistet Widerstand gegen Polizei

Betrunkener Unfallfahrer mit Waffen und auf Felge unterwegs

Neuenstein - Ein mit Messer und Pistole bewaffneter und zudem betrunkener Autofahrer hat der Polizei in Osthessen nach einem Unfall massiven Widerstand geleistet.

Die von Zeugen gerufene Polizei fand den Mann nach dem Unfall am Samstagmorgen in seinem Auto sitzend vor. Der stark nach Alkohol riechende Mann weigerte sich aus dem Wagen auszusteigen. Im Verlauf einer Auseinandersetzung mussten die Beamten Gewalt und Pfefferspray gegen den widerspenstigen Mann anwenden, wie die Polizei heute berichtete. Der Fahrer und ein Beamter wurden leicht verletzt.

Im Auto fanden die Beamten nach eigenen Angaben ein "Rambomesser" und eine Schreckschusswaffe. Bei einer Hausdurchsuchung bei dem Mann wurde eine weitere Schreckschusswaffe und Munition gefunden. Nach Angaben der Polizei legte der Fahrer bei dem Unfall an einer Verkehrsinsel danach noch mehrere Kilometer auf der blanken Felge zurück. (dpa)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion