Blutüberströmter Mann flieht aus Auto

Frankfurt - Ein blutüberströmter Mann hat sich heute in Frankfurt aus einem Auto retten können.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei hatte es in dem Fahrzeug Streit gegeben, in dessen Verlauf der 33-Jährige Stichverletzungen erlitt. Zwei Männer im Alter von 21 und 34 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Der Verletzte kam in ein Krankenhaus.

Tatwaffe war scheinbar ein Schraubendreher. Der Auslöser des Streits war zunächst unklar.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de / Arno Bachert

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare