Auf einer Strecke von 350 Metern Länge

Geplatzer Reisebus-Reifen löst Unfall auf der A3 aus

Frankfurt - Bei einem Unfall auf der A3 zwischen Offenbach und Frankfurt ist ein Autofahrer verletzt worden. Nach einem geplatzten Reifen eines Reisebusses erstreckte sich die Unfallstelle über zwei Fahrspuren und mehr als 350 Metern Länge.

Ein geplatzter Reifen eines Reisebusses löste laut Polizei gestern Nachmittag auf der A3 in Richtung Köln zwischen dem Autobahnkreuz Offenbach und der Anschlussstelle Frankfurt-Süd einen Verkehrsunfall aus, an dem weitere vier Fahrzeuge beteiligt waren. Ein Opel-Fahrer erkannte die Situation zu spät und fuhr auf einen Audi und einen Chevrolet auf. Der Mann wurde bei dem Unfall leicht verletzt, da sein Fahrzeug ins Schleudern geriet, auf die Fahrerseite kippte, auf dieser ein Stück rutschte und dann wieder auf den Rädern zum Stehen kam. Ein nachfolgender Autofahrer konnte den umherliegenden Trümmerteilen nicht mehr ausweichen. Sein Fahrzeug wurde beschädigt. Die Unfallstelle erstreckte sich über zwei Fahrspuren und mehr als 350 Metern Länge. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehr als 35.000 Euro.

Kuriose Unfälle in der Region

dr

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion