Lastwagen krachen ineinander

Drei Schwerverletzte nach heftigem Lkw-Unfall auf A6

+

Viernheim/Mannheim - Gleich drei Lastwagen sind gestern Abend bei einem heftigen Unfall auf der A6 ineinander gekracht. Die Bilanz: 92.000 Euro Schaden und drei Schwerverletzte.

Heftiger Unfall auf der A6 zwischen dem Viernheimer Dreieick und Mannheim: Laut Angaben der Polizei bremste gestern Nachmittag gegen 18 Uhr ein Sattelzug verkehrsbedingt am Ende eines Staus auf der rechten Fahrspur ab. Vermutlich erkannten die beiden nachfolgenden Fahrzeuge, ein Lkw mit Anhänger und ein weiterer Sattelzug, das Stauende zu spät und krachten in den ersten Sattelzug. Der 51-jährige Fahrer des Lkw und dessen 46-Jährige Beifahrerin wurden im Führerhaus eingeklemmt und schwer verletzt. Mit Rettungshubschrauber ging es sofort in umliegenden Kliniken. Der 42-jährige Sattelzugfahrer wurde ebenfalls schwer verletzt und kam in eine Klinik nach Heppenheim. Der Fahrer des vorderen Fahrzeuges blieb dagegen unverletzt. Wegen des heftigen Unfalls musste die A6 bis in die Nacht hinein komplett gesperrt werden. Erst gegen 2 Uhr durfte die Stelle wieder passiert werden. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 92.000 Euro geschätzt.

Schwere Lkw-Unfälle auf der A3: Bilder

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion