Flüchtiger Unfallfahrer nach Verfolgungsjagd von Polizei geschnappt

Frankfurt (mr) - Nach einem Verkehrsunfall auf der A 661 flüchtete der Verursacher von der Unfallstelle. Der Polizei gelang es, den Mann nach einer Verfolgungsjagd festzunehmen.

Der 34-Jährige war gegen 19.45 Uhr mit einem Jeep Wrangler aus Richtung Oberursel kommend in Richtung Egelsbach auf der A 661 unterwegs, als er aus bislang noch unbekannten Gründen im Bereich Riederwald die Kontrolle über den Wagen verlor. Das Auto geriet ins Schleudern, stieß gegen eine Betonwand und überschlug sich. Der Fahrer konnte sich aus dem völlig demolierten Jeep befreien und flüchtete.

Eine Polizeistreife sah den Mann zu Fuß Richtung FSV-Stadion davon laufen. Gegen 20 Uhr gelang es den Beamten schließlich den 34-Jährigen im Bereich der Eissporthalle zu stellen und festzunehmen. Der Mann trug noch die Fahrzeugschlüssel des Unfallwagens bei sich und wies zahlreiche blutende Kratzwunden an den Beinen auf, die er sich bei seiner Flucht durch Dornengebüsch zugezogen hatte. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von einer Promille. Der Sachsachaden betrug 10.000 Euro.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Pixelio / Tommy S.

Kommentare