Urlaub in Vorarlberg – Tipps für einen Trip ins „Ländle“

+
Vorarlberg bietet beeindruckende Natur und Kultur.

Zwischen Bodensee, dem Allgäu und dem Silvretta-Alpenmassiv liegt Vorarlberg. Das zweitkleinste Bundesland Österreichs hat Besuchern viel zu bieten. Von den Bregenzer Festspielen bis zu den Hängen und Pisten im Montafon gibt es viel zu entdecken. Lesen Sie, was Sie nicht verpassen sollten.

Zwischen Seebühne und Wallfahrtsorten

Das bekannteste Kultur-Ereignis in Vorarlberg sind die Festspiele in der Landeshauptstadt Bregenz. Jedes Jahr im Juli und August pilgern tausende Besucher zu den verschiedenen Aufführungen in die Stadt am Bodensee. Besonders beliebt ist dabei das „Spiel auf dem See“. Dabei werden ausgewählte Stücke auf der weltberühmten Seebühne aufgeführt. Das atemberaubende Alpenpanorama, aufwendige Bühnenbilder und technische Bravourstückchen machen die Inszenierungen wie die „Zauberflöte“ auf dem Wasser einzigartig.

Aber nicht nur in Bregenz hat Vorarlberg viel zu bieten. Besonders in den Altstädten von Feldkirch und Bludenz sowie im Bregenzerwald und im Montafon finden sich denkmalgeschützte Häuser, Kirchen und Burgen. Sie sollten auch nicht versäumen, den Wallfahrtsorten Maria Bildstein im Großen Walsertal mit seiner Probstei Sankt Gerold oder Rankweil mit seiner beeindruckenden Basilika einen Besuch abzustatten.

Zusätzlich zu den vielen Museen sind in Vorarlberg das ganze Jahr über viele Ausstellungen und Sonderschauen zu sehen. Informieren Sie sich daher vor Ihrer Reise, ob in der Nähe Ihres Urlaubsortes etwas ansteht, das Sie interessiert.

Naturparadies Vorarlberg

Vorarlberg lockt besonders mit seiner beeindruckenden Natur. Im Winter bieten die 42 Skigebiete in den Regionen Montafon, Bregenzerwald, Kleinwalsertal, Arlberg oder Bodensee Pisten für jeden Geschmack. Vom Anfängerhügel bis zur Buckelpiste für den Könner reicht das Angebot – und auch Freerider finden unberührte Hänge, in die sie ihre Spuren ziehen können. Vorarlberg gilt als sehr schneesicher, denn viele Skigebiete reichen in Höhen von 1.400 bis 2.400 Meter. Zusätzlich sind viele der tiefer gelegenen Pisten mit Schneekanonen ausgestattet.

Ein außergewöhnliches Angebot ist der sogenannte „Ski Ride“, den Sie vor Ort buchen können: Mit maximal fünf Gleichgesinnten lernen Sie dabei alle Skigebiete Vorarlbergs von Nord nach Süd kennen. Auf Abfahrten und Aufstiegen im freien Gelände oder auf präparierten Pisten zeigt Ihnen ein professioneller Führer, was Skifahren bedeuten kann. Das Gepäck fährt dabei im Teambus voraus.

Die Berge und Täler bieten auch außerhalb der Skisaison viele Möglichkeiten zum Wandern, Bergsteigen oder Mountainbiken. Gerade Biker finden in Vorarlberg vom Singletrail für echte Cracks bis zum eher ausgebauten Bergweg alles, was ihr Herz begehrt und ihre Waden zulassen. Wenn Sie es eher flach mögen und lieber gemütlich dahinradeln, sind die vielen Rundwanderwege an Seen, Flüssen und in Riedlandschaften das Richtige für Sie. Inzwischen stellen Ihnen viele Anbieter E-Bikes zur Verfügung. Damit wird die Radtour noch entspannter.

Quelle: op-online.de

Kommentare