Urteil am Landgericht: Heimtückischer Mord

Vater ersticht seine 16-jährige Tochter von hinten

+
Das Landgericht in Frankfurt.

Frankfurt - Ein 41-Jährige wurde vom Landgericht wegen eines heimtückischen Mordes an seiner Tochter verurteilt. Er hat die 16-Jährige erstochen. Die Verteidigung wird wohl Revision einlegen.  

Weil er seine Tochter mit mindestens 30 Messerstichen getötet hat, ist ein 41-Jähriger heute in Frankfurt zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht ging von einem heimtückischen Mord aus. Dem Urteil zufolge lockte der Mann die 16-Jährige im November vergangenen Jahres in den Keller des Mietshauses in Bad Homburg, in dem die Familie wohnte. „Der erste Stich kam von hinten und für das Opfer völlig überraschend“, sagte der Richter. Die Tochter starb kurze Zeit später an weiteren Stichen in den Hals und die Lunge. Die Leiche wurde erst einige Tage später von Verwandten im Keller entdeckt.

Lesen Sie dazu auch:

Geständnis: Tochter mit Messer getötet

Tochter mit 41 Stichen im Keller getötet

Der Angeklagte hatte zwischenzeitlich eine größere Geldsumme vom Konto abgehoben, mit der laut Staatsanwaltschaft die Flucht organisiert werden sollte. Der Vorsitzende Richter sprach vom „blutigen Ende einer Familientragödie“. Der Vater sei alkohol- und drogenabhängig, auch die Tochter habe Probleme damit gehabt. Zudem soll es Streit wegen freizügiger Fotos des Mädchens im sozialen Netzwerk Facebook gegeben haben. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. Die Verteidigung, die sieben Jahre Haft wegen Totschlags beantragt hatte, wird voraussichtlich Revision einlegen.

Familiendrama: Vater und Tochter tot (Archiv)

Familiendrama in Kassel: Vater und Tochter tot

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion