Spezialkräfte der Polizei stürmen Wohnhaus

Vater bedroht Sohn mit Schusswaffe

+

Schlüchtern (dr) - Gestern erhielt die Polizei eine Strafanzeige: Ein 41-Jähriger soll am Nachmittag in seiner Wohnung am Seidelbastring seinen Sohn mit einer Schusswaffe bedroht haben.

Der 39-jährigen Ehefrau sei es anschließend gelungen, zusammen mit ihren beiden Söhnen die gemeinsame Wohnung zu verlassen und die Polizei in Schlüchtern aufzusuchen. Die Ordnungshüter sperrten zunächst den Bereich um das Wohnhaus ab, anschließend betraten Spezialkräfte die besagte Wohnung, wo sie den 41-Jährigen ohne Widerstand festnehmen konnten.

Wie die Polizei berichtet, wurde auch eine Schusswaffe sichergestellt. Es handelte sich um eine scharfe Waffe, die allerdings ungeladen war. Nach seiner Ausnüchterung wurde der 41-Jährige am Dienstag vernommen. Weder zur Herkunft der Waffe noch zum Sachverhalt machte er Angaben. Die Waffe ist nach den bisherigen Ermittlungen im Jahr 2007 aus einer Wohnung in Hünfeld gestohlen worden. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Mann entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Der 41-Jährige muss die eheliche Wohnung verlassen, bis auf Weiteres wurde ihm die Annäherung an seine Familie untersagt.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare