Aus dem Zweiten Weltkrieg

Vater und Sohn finden Granate bei Waldspaziergang

Niederweimar/Marburg - Ein Vater und sein Sohn haben bei einem Spaziergang in einem Wald bei Niederweimar (Kreis Marburg-Biedenkopf) eine Stabgranate gefunden.

Sie wickelten den Sprengkörper nach dem gestrigen Fund in eine Zeitung und brachten ihn zur Polizei, wie die Ermittler heute mitteilten. Glücklicherweise sei die Granate aus dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr zündfähig gewesen und deshalb beim Transport nichts passiert. Die Polizei wies in ihrer Mitteilung darauf hin, alte Waffen und Munition auf keinen Fall selbst anzufassen, zu bewegen oder zu transportieren. Zünder könnten auch nach Jahrzehnten noch intakt sein. (dpa)

Entschärfung von Weltkriegsbombe in Frankfurt: Bilder

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion