Seit 2007: Kosten um 44 Prozent gestiegen

Zu arm für Strom

Frankfurt - Eine Umfrage zeigt: Immer mehr Menschen sind zu Arm, um ihre Stromrechnungen zu bezahlen. Die neusten Zahlen der Verbraucherzentrale Hessen belegen eine Steigerung von 12 Prozent.

Wegen nicht bezahlter Rechnungen ist nach Angaben der Verbraucherzentrale Hessen mehr als 13500 Haushalten im Land 2012 der Strom abgestellt worden. Im Vergleich zum Vorjahr sei die Zahl der Stromsperren um 12,2 Prozent gestiegen, teilte die VZH heute in Frankfurt nach dem Ergebnis einer Umfrage unter 74 Energieversorgern mit.

„Energiearmut“ werde zu sozialem Sprengstoff, wenn keine Lösungen zur Entlastung finanzschwacher Haushalte gefunden werden. Nach Angaben des Verbraucherzentrale Bundesverbands sind die Stromkosten für einen Vier-Personen-Haushalt seit 2007 um 43,9 Prozent gestiegen. dpa

Wie sicher ist unsere Stromversorgung?

Wie sicher ist unsere Stromversorgung? Fragen & Antworten

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare