Durch Wiese und ein Maisfeld

Verfolgungsjagd mit gestohlenem Bus

+

Taunusstein - Eine wilde Verfolgungsfahrt mit einem gestohlenen Linienbus gibt der Polizei Rätsel auf. Als der Fahrer die Beamten am Waldrand von Taunusstein erblickte, startete er den Motor und wollte fliehen.

Mit über 80 Stundenkilometern versuchte der Busfahrer die Beamten abzuhängen - auch eine Wiese und ein Maisfeld hielten ihn davon nicht ab. Erst in einem Waldstück krachte er mit dem Bus gegen einen Baum und floh anschließend zu Fuß. Bei der Verfolgung verloren die Polizisten den Täter schließlich aus den Augen. Auch bei der eingeleiteten Fahndung gelang es nicht, den Mann festzunehmen, wie die Polizei gestern mitteilte. Der Vorfall ereignete sich bereits am Montag.

Die Polizei wurde von einem Zeugen auf den Bus aufmerksam gemacht, der auf einem Feldweg abgestellt war. Erste Ermittlungen zufolge wurde der Bus von einem Abstellgelände gestohlen. Durch den Unfall entstand Sachschaden in Höhe von rund 16.000 Euro.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion