Verfolgungsjagd endet an Litfaßsäule: 23-Jährige verletzt

Darmstadt/Eberstadt (akr) - Bei einer Verfolgunsjagd mit einer Polizeistreife im Stadtteil Eberstadt ist eine 23 Jahre alte Frau schwer verletzt werden. Wer von zwei 27-Jährigen, die mit der Verletzten im Wagen saßen, gefahren ist, muss noch ermittelt werden. Einer der Männer stand offenbar unter Kokaineinfluss, der andere bestitz keinen Führerschein.

Letzte Nacht gegen 0.35 Uhr war einer Streife der Polizei in Pfungstadt in der Pfungstädter Straße ein Fahrzeug mit stark überhöhter Geschwindigkeit aufgefallen. Anhaltezeichen der Polizei wurden vom Fahrer missachtet.

In der Mecklenburger Straße streifte der Wagen bei seiner Flucht ein parkendes Auto, setzte aber dennoch seine Fahrt mit unvermindert hoher Geschwindigkeit über die Reuterallee fort. Das Fahrzeug war so schnell unterwegs, dass es die Beamten kurzzeitig abhängen konnte. Sie trafen jedoch kurz darauf auf das inzwischen verunglückte Auto.

Der Fahrer war kurz vor der Walther-Rathenau-Straße von der Fahrbahn abgekommen und dort gegen eine Litfaßsäule und ein parkendes Auto geprallt. Zwei 27-jährige Männer, die unverletzt geblieben waren, wurden außerhalb des Wagens von der Polizei festgenommen. Eine 23-jährige Mitfahrerin wurde schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt, in ein Krankenhaus gebracht.

Bei einem der Festgenommenen führte ein Drogentest zu dem Hinweis auf die Einnahme von Kokain. Er musste zur Blutprobe. Der zweite Insasse besitzt aktuell keinen Führerschein. Zur Feststellung, wer am Steuer des Autos gesessen hatte, stellte die Polizei den schwer beschädigten Wagen und die Oberbekleidung der beiden Männer sicher. Der Schaden an den Fahrzeugen und der Litfaßsäule wird auf rund vierzigtausend Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Anne Garti/pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare