Verfolgungsjagd mit der Polizei

Lollar (akr) - Eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei gipfelte in einem Sachschaden von 20.000 Euro. Der Fahrer ist immer noch flüchtig.

Einer Polizeistreife war gestern Abend gegen 19.25 Uhr in der Gießener Straße in Lollar ein dunkler PKW mit Müritzer Kennzeichen aufgefallen. Die Beamten entschlossen sich, das Fahrzeug zu kontrollieren.

Auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in Lollar fanden sie das Fahrzeug wieder. Als der Fahrer die Polizisten auf sich zu kommen sah, stieg er wieder in sein Fahrzeug ein und fuhr einfach davon. Mit hoher Geschwindigkeit bog er in Richtung Rothweg ab. Sein Auto geriet ins Schleudern und rammte ein geparktes Fahrzeug auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes. Sein eigenes Fahrzeug prallte gegen die Mauer einer Firmeneinfahrt.

Der Fahrer flüchtete weiter Richtung Ortsmitte, fuhr dabei über Gehwege und kollidierte mit einem Zaun. Als er erneut die Kontrolle über sein Fahrzeug velor und auf einen Firmenparkplatz ausweichen musste, versuchten die Polizeibeamten ihm den Weg zu versperren. abei kam es zum Zusammenstoß zwischen Fluchtfahrzeug und Streifenwagen, was aber die weitere Flucht zunächst nicht verhinderte.

In der Justus-Kilian-Straße wurde das Fahrzeug dann kurze Zeit später verlassen aufgefunden. Bei der Durchsuchung fand die Polizei geringe Mengen Betäubungsmittel. Der PKW wurde sichergestellt. Die Fahndung nach dem Flüchtigen verlief bislang erfolglos. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © tommyS/pixelio.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare