Mehrere Verkehrstote in Hessen

Mädchen (15) von Auto erfasst und getötet

+

Lauterbach/Nidda - Ein 15 Jahre altes Mädchen ist bei einem Autounfall im Vogelsbergkreis getötet worden. Zudem ist noch eine 79-jährige Frau in Nidda bei einem Unfall gestorben. Auch ein 24-Jähriger aus Hessen ist in Eisenach tödlich verunglückt.

Die 15-jährige Jugendliche wollte am frühen Sonntagmorgen die Bundesstraße nahe des Niddastausees überqueren, als ein 23-Jähriger sie mit seinem Auto erfasste, wie ein Polizeisprecher in Lauterbach sagte. Die 15-Jährige wurde so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle starb. Warum das Mädchen mitten in der Nacht allein auf der Straße unterwegs war, konnte die Polizei zunächst nicht sagen. Die 15-Jährige stammte aus Schotten. Mit einem Bluttest soll geklärt werden, ob sie Alkohol getrunken hatte. Der 23-jährige Fahrer wollte sich laut Polizei zum Unfallhergang zunächst nicht äußern.

79-Jährige stirbt bei Autounfall

Eine 79 Jahre alte Frau ist zudem beim Zusammenstoß zweier Autos in der Wetterau gestorben. Ihr 85 Jahre alter Mann wurde bei dem Unfall nahe Nidda am Sonntagmorgen schwer verletzt, wie die Polizei in Gießen mitteilte. Der Mann hatte beim Abbiegen das Auto eines 40-Jährigen übersehen, die beiden Fahrzeuge krachten zusammen. Die Frau starb noch an der Unfallstelle. Da sie keine sichtbaren Verletzungen hatte, könnte nach Angaben der Polizei auch Herzversagen die Todesursache gewesen sein. Der 40-Jährige blieb unverletzt. Ein Gutachter sollte den genauen Unfallhergang klären. Die Landstraße musste für etwa zweieinhalb Stunden voll gesperrt werden.

24-Jähriger aus Hessen stirbt bei Verkehrsunfall

Ein Autofahrer aus Hessen ist am Sonntagmorgen bei Eisenach auf der Autobahn 4 tödlich verunglückt. Der 24-Jährige aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg war mit seinem Auto auf der Heimfahrt, als er zwischen den Anschlussstellen Eisenach-Ost und Eisenach-West nach rechts von der Fahrbahn abkam, wie die Autobahnpolizei mitteilte. Dabei kollidierte er mit einem Lärmschutzwall. Das Auto überschlug sich anschließend und kam quer zur Fahrbahn zum Stillstand. Der Mann starb noch am Unfallort an seinen schweren Verletzungen. Der Sachschaden wird auf etwa 40.000 Euro geschätzt. Die Autobahn in Richtung Frankfurt war fünf Stunden lang gesperrt.

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion