Verunglückte Pilzesammlerin lag im Wald

Sterbfritz (isi) - Glück im Unglück für eine betagte Pilzesammlerin: Die 83-Jährige aus Sinntal (Main-Kinzig-Kreis) wurde am Samstagnachmittag von der Besatzung eines Polizeihubschraubers Frau in einem Waldstück zwischen Sterbfritz und Oberzell verletzt aufgefunden.

Die Frau war bereits am Donnerstag zum Pilzesammeln aufgebrochen; auf ihrer Tour durch den Forst kam sie ins Straucheln, stürzte und zog sich einen Beinbruch zu. Ohne Möglichkeit, ihr Auto erreichen zu können, lag die Frau bis zum Samstag in dem Waldgebiet.

Auf die Notlage der Frau aufmerksam wurde die Polizei durch die Beobachtung einer Bekannten der Seniorin, die das Auto der Gestürzten schon am Donnerstag und dann nochmals am Samstagvormittag gesehen hatte und argwöhnisch wurde. Der von der Zeugin informierte Sohn der Sinntalerin schaute zunächst am Wohnsitz seiner Mutter nach und meldete sich dann gleich bei der Polizei, die eine Suchaktion startete, bei der die Frau gefunden wurde. Sie kam in ein Krankenhaus.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare