Ein Jahr auf Bewährung für „Wahrsagerin“

Frankfurt - Als betrügerische Wahrsagerin ist eine 55 Jahre alte Frau am Mittwoch vom Amtsgericht Frankfurt zu einem Jahr Bewährungsstrafe und 150 Arbeitsstunden verurteilt worden.

Die Angeklagte und eine weitere Frau, die mittlerweile in Frankreich lebt, hatten im April vergangenen Jahres einem Ehepaar den Unfalltod des Mannes vorausgesagt, der angeblich den Teufel in sich trage. Für diese Voraussage kassierte sie 300 Euro. Weitere 3.000 Euro wollten die beiden Frauen für die Teufelsaustreibung.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Frank-Buchner / Pixelio

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare