Warnung vor Mahnwelle

+
Vor einer Mahnwelle durch windige Inkassounternehmen warnt die Verbraucherzentrale Hessen.

Offenbach ‐ Vor einer Mahnwelle warnt die Verbraucherzentrale Hessen: Das Inkassounternehmen Proinkasso GmbH aus Neu-Isenburg versuche immer wieder, im Namen von Internetabo-Fallenstellern und so genannten Gewinnspieleintragungsdiensten fragwürdige und oft unberechtigte Forderungen einzutreiben. Von Peter Schulte-Holtey

Aktuell heiße der angebliche Auftraggeber „Tipp House“. Viele verärgerte und verunsicherte Ratsuchende meldeten sich bei der Verbraucherzentrale. Sie sollen rund 140 Euro zahlen, kennen jedoch weder die Firma „Tipp House“ noch die angeblich zuvor versandte Rechnung. „Wer mit dem angeblichen Auftraggeber von Proinkasso keinen Vertrag geschlossen und auch keinen entsprechenden Nachweis vorliegen hat, sollte sich von solchen Mahnschreiben nicht einschüchtern lassen“, raten die Verbraucherschützer.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare