Obduktion angeordnet

Wasserleiche vom Fulda-Ufer ist Vermisster aus Kassel

Kassel - Zunächst war es nur eine Vermutung, jetzt ist es traurige Gewissheit: Bei der Wasserleiche vom Fulda-Ufer handelt es sich um einen 65-Jährigen aus Kassel.

Nach dem Fund am Kasseler Fluß-Ufer ist die Todesursache weiter unklar. Wie die Polizei heute mitteilte, ist die Identifizierung aber inzwischen abgeschlossen. Seine Familie hatte den 65-jährigen Kassler am Samstagabend vermisst gemeldet, nachdem er von einem Spaziergang nicht zurück gekehrt war. Eine Obduktion soll nun klären, woran der Mann starb. Hinweise auf eine Straftat liegen laut Polizei nicht vor. Ein Kajakfahrer hatte den leblosen Körper am Montagnachmittag entdeckt und die Beamten alarmiert. (dpa)

Die wichtigsten Notruf-Nummern

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion