Wertvolle Impulse für Kommunen

Ostkreis - (mho) Ungewöhnlich aktiv und kreativ sind die Gewerbevereine in den drei Ostkreiskommunen Seligenstadt, Hainburg und Mainhausen.

Nach einem Generationswechsel an der Spitze fährt das neue Führungsteam in der Einhardstadt um den Vorsitzenden Wolfgang Reuter zweigleisig: Neben bewährten und nach wie vor stark frequentierten Veranstaltungen wie Frühlings-, Einhard-, Wein- oder Adventsmarkt sind auch neue Wege erschlossen. So kümmert sich die SeligenStadtMarketing-GmbH - eine von Stadt und Gewerbeverein getragenen Gesellschaft - um „Wir-Gefühl“ der Mitglieder sowie Image und Außendarstellung der Stadt. Dies mit einem Drei-Säulen-Modell (Bündelung der Interessen von Stadtmarketing, Wirtschaftsförderung, und Tourismusförderung), Förderung von „Leuchtturmprojekten“ mit einer mittel- bis langfristigen Perspektive sowie Unterstützung von Vereinen und Institutionen bei der Entwicklung von Konzepten.

Nicht minder aktiv und engagiert ist der Hainburger Gewerbeverein, dessen Mitgliederzahl unter seinem Vorsitzenden Heinz Jäger seit 2006 um 60 Prozent auf fast 180 anstieg. Ob Hainburger Markt, Martinsmarkt, Neujahrsempfang, Stammtisch - oder seit wenigen Wochen der Donnerstags-Bauernmarkt mit seinen wöchentlichen Attraktionen im Ortsteil Hainstadt, die Themen Standortmarketing und Wirtschaftsförderung sowie deren Umsetzung sind stets präsent, geben dem gemeindlichen Leben wertvolle Impulse.

Auch Mainhausens Gewerbverein, gegründet 2001 (50 Mitglieder), entwickelt unter seinem Vorsitzenden Peter Dievernich und Stellvertreter Thomas Höfling zahlreiche Aktivitäten - die Palette reicht von Gewerbemarkt (alle zwei Jahre), Neujahrsempfang, Veranstaltungen und Vorträgen (Energieforum) bis hin zu Firmenpräsentationen.

Quelle: op-online.de

Kommentare