Widerstand gegen Disco U 60311 wächst

Frankfurt (mic) - Immer mehr Frankfurter sind offensichtlich gegen einen Weiterbetrieb der umstrittenen Diskothek U 60311. In der in einer ehemaligen Unterführung am Roßmarkt gelegenen Tanzhalle war am Ostermontag ein Gast von Türstehern zu Tode geprügelt worden.

Lesen Sie dazu auch:

U60311 hat am Roßmarkt keine Zukungt mehr

U60311 endgültig zu

Tod in Disco - Partygäste melden sich als Zeugen

Totschlag im Club: Ermittler werten Video aus

Skandal-Club hat wieder offen

Stadt schließt Club

Prügelopfer stirbt

Türsteher prügeln Gast zu Tode

Gestern war eine Protestdemo gegen den Club geplant. Man fordert, dem Betreiber die Konzession zu entziehen und nimmt ihm übel, schon einen Tag nach dem Totschlag seinen Betrieb wieder aufgemacht zu haben. Auch habe er sich erst nach einer Woche zu dem Verbrechen geäußert. Die Stadt strengt gegen den Club eine Räumungsklage an. Laut einem Bericht der FAZ will der Betreiber, dass der Name U 60311 bei einem Wechsel erhalten bleibt und verlangt einen Abschlag. Das Liegenschaftsamt wies derartige Forderungen zurück.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare