Kein Führerschein und Alkohol im Blut

17-Jähriger liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Wiesbaden - Ein erst 17-Jähriger hat sich mit der Polizei eine Verfolgungsjagd geliefert. Er fuhr sogar durch die Fußgängerzone von Wiesbaden.

Eine Verfolgungsjagd mit der Polizei hat sich ein 17-jähriger Fahrer ohne Fahrerlaubnis heute am frühen Morgen in Wiesbaden geliefert. Einer Streife war die rasante Fahrweise des jungen Mannes aufgefallen, wie die Polizei mitteilte. Als der Fahrer zum Anhalten aufgefordert wurde, gab er Gas. Dabei verletzte er laut Polizei eine Vielzahl von Verkehrsregeln, fuhr zu schnell und teilweise durch die Fußgängerzone. Schließlich konnte die Streife das Fluchtauto unfallfrei stoppen. Neben dem 17-Jährigen saßen noch vier weitere Männer im Auto.

Die Beamten stellten bei dem Fahrer Alkoholgeruch fest. Dieser gab zunächst falsche Personalien an. Auf der Wache konnte nicht nur die Identität des 17-Jährigen geklärt werden, sondern auch, dass er ohne Fahrerlaubnis fuhr. Darüber hinaus hatte er ein gestohlenes Handy bei sich. Nun wird gegen ihn ermittelt.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion