Trotz Hitze

Baden in Wiesbadener Brunnen weiterhin verboten

Wiesbaden - Bei den derzeitigen Temperaturen suchen viele nach einer Abkühlung. Das Baden in den Brunnen Wiesbadens bleibt dennoch verboten. Allerdings will die Polizei ein Auge zudrücken.

Trotz azurblauen Himmels, strahlenden Sonnenscheins und Temperaturen von weit über 30 Grad dürfen sich Menschen in der Kurstadt Wiesbaden nicht in Brunnen abkühlen. Doch das Ordnungsamt der Landeshauptstadt will wegen der Hitze ein Auge zudrücken: "Es wird in den nächsten Tagen wohl niemand aus einem Brunnen gezerrt", sagte heute ein Sprecher der Behörde. Gleichzeitig wies das Ordnungsamt auf Gesundheitsgefahren beim Baden in Brunnen hin. In Teichen der Stadt sei das Baden deshalb verboten. Das Grillen in den Parkanlagen wird indes nicht genehmigt. Steaks und Tofuwürstchen braten ist nur auf ausgewiesenen Flächen erlaubt. dpa

Bilder: Hitzewelle und Trockenheit in Hessen

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare